April - Pak Choi

Pak Choi mutet eher asiatisch an und das ist er auch. Seine Daseinsberechtigung auf unserer süddeutschen Speisekarte, verdankt er jedoch dem Umstand, dass er auch in unseren Breiten sehr gut wächst. Natürlich verdient er sich damit auch einen Namen aus unserem Kulturraum. Er heißt Senfkohl, wenngleich Chinesischer Senfkohl richtig ist, seine Herkunft also weder verleugnet noch modifiziert werden kann. Pak Choi ist eng mit dem Chinakohl verwandt. Den kennen wir schon besser. Optisch erinnert er mit seinen dunklen grünen Blättern auch an Mangold. 

Weiterlesen ...

 

Zutaten für 4 Personen

  • 350 g Pak Choi

  • 300 g Lauch

  • 1 Paprika

  • 100 g Gelbe Rüben

  • 500 g Kartoffeln.

  • 4 Eier

  • 4 Esslöffel Olivenöl

  • 50 ml Milch

  • 7 El Mehl

  • 1/2 Tl Salz

  • 1 Tl frisch gemahlener Pfeffer

  • 150 g geriebener Käse

Für die Knoblauchsauce

  • 250 g Joghurt
  • 200 g Sauerrahm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Minzblätter

Zubereitung:

Gemüse waschen, putzen. Den Lauch und den Pak Choi in  feine Streifen schneiden, die Paprika würfeln. Gelbe Rüben  und Kartoffeln grob raspeln. Das Gemüse in eine große Schüssel geben. Eier, Olivenöl, Mehl, Milch, Salz und Pfeffer verschlagen, sodass vom Mehl keine Klümpchen bleiben. Mit dem Gemüse gut unterheben.

Die Gemüsemasse auf ein Backblech streichen, etwas andrücken. Bei 180 ° 30 Minuten backen. Den geriebenen Käse darüber streuen und weitere 10 Minuten backen.

 Knoblauchsoße:

Den Knoblauch und Minzblätter fein haken, mit Joghurt, Sauerrahm, Salz verrühren.

Guten Appetit mit Beas Rezeptvorschlag!

 

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Pak Choi

  • 3 El Butter

  • 2 Knoblauchzehen

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 1 Lorbeerblatt

  • 200 ml Weißwein

  • Etwas Salz

Zubereitung:

Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Lorbeerblatt kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein aufgießen, salzen und etwa 10 Minuten einköcheln lassen. Das Lorbeerblatt entfernen.

Pak Choi waschen, jeweils der Länge nach halbieren. Das Gemüse mit der Schnittstelle nach unten in die Soße legen und zugedeckt weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Mit oder ohne Soße servieren. Pak Choi Gemüse ist eine wunderbare, schnelle Beilage zu zahlreichen Gerichten.

Guten Appetit mit Beas Rezeptvorschlag!

 

Zutaten für 4 Personen

  • 2 (große) Pak Choi (oder 8 Mini Pak Choi)
  • 8 Champignons
  • 4 EL Butter
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 6 EL Sojasauce (oder mehr nach Geschmack)
  • Sesam
  • Pflanzenöl
  • 300 g Tofu natur

Zubereitung:

Pak Choi gut waschen, den eingetrockneten Strunk abschneiden (dabei können sich einzelne Blätter lösen – das macht nichts) und der Länge nach vierteln (bei kleinen Pak Choi halbieren). Sollte der Pak Choi recht groß sein, nochmals in der Länge halbieren.
Frühlingszwiebeln waschen und diagonal in Ringe schneiden. Die weißen und grünen Teile werden später getrennt verwendet – deswegen separat zur Seite stellen.
Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
Knoblauch in kleine Stücke schneiden.
Chilischote entkernen und in dünne Ringe schneiden.

Tofu mit Küchenpapier trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
Etwas Pflanzenöl in einer ausreichend großen Pfanne (beschichtet) erhitzen und die Tofuwürfel knusprig anbraten bis sie eine gelb-bräunliche Farbe haben. Dann mit Sojasauce ablöschen (kann spritzen, deswegen Spritzschutz oder Deckel verwenden) und die Würfel darin schwenken, so dass alle Seiten der Würfel von der Sojasauce etwas abbekommen. Tofu und übrige Sojasauce, die nicht verdampft ist, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Pflanzenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.
Pak Choi, Pilze, weiße Teile der Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne geben und ca. 8 - 10 Minuten anbraten.
Tofu und Sojasauce dazu geben und nochmals mit erwärmen.
Zum gebratenen Pak Choi Gemüse passen Reis oder Nudeln.
Alles auf dem Teller anrichten und zum Schluss mit geröstetem Sesam und den grünen Teilen der Frühlingszwiebel bestreuen.

Guten Appetit mit Sabines Rezeptvorschlag!

Nächste Termine

28. September 2022 | 18:00Lagerfeuer-Kartoffeln am Lenzwald
29. September 2022 | 08:15Lerne Sensenmähen und Dengeln!
30. September 2022 | 14:30Feldenkrais Workshop mit Monika Maier
TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn

Unsere Website verwendet ausschließlich Session-Cookies zur Sitzungssteuerung (notwendig insbesondere bei Login/Logout-Prozessen), jedoch keine Tracking-Cookies oder andere Cookies von Drittanbietern.
Wenn Sie die Speicherung von Cookies ablehnen, ist kein Login in den internen Bereich mehr möglich.